Tobias Hans: „Einheitlicher Identitätsnachweis für Flüchtlinge kann neue Bürgersienstleistungen in Fahrt bringen“

Wir Deutschen sind bei Innovationen oft nicht die schnellsten. Elektronische Gesundheitskarte, E-Government-Dienstleistungen mit dem neuen Personalausweis und andere Projekte sind eher zur Lachnummer verkommen. Wir schaffen teure Infrastruktur und können sie wegen datenschutzrechtlicher Bedenken nicht nutzen. Wenn wir jetzt einen einheitlichen Identitätsnachweis für Flüchtlinge einführen, könnte dies auch helfen, endlich IT-gestützte Dienstleistungen für alle Bürger zu ermöglichen.