Tobias Hans MdL: Am Tag der Arbeit Zeichen setzen für den saarländischen Stahl und die damit verbundenen Arbeitsplätze

Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Tobias Hans spricht anlässlich des Tags der Arbeit am 1. Mai der saarländischen Stahlindustrie und den 22.000 Saarländerinnen und Saarländern, die in der Stahlindustrie und in den unmittelbar und mittelbar abhängigen arbeiten, die volle Unterstützung der CDU-Landtagsfraktion zu.

Tobias Hans: „Unsere heimische Stahlindustrie kann sich selbstbewusst dem Wettbewerb stellen. Sie hat hervorragende Referenzen was Qualität, Innovation und CO2-Ausstoss anbelangt. Sie muss aber in der Lage sein, sich diesem Wettbewerb auch weiterhin stellen zu können. Dies sehen wir angesichts der Pläne der EU-Kommission bezüglich des Emissionshandels in Kombination mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz als gefährdet an.“

Im Saarland formiert sich daher auf allen Ebenen eine breite Basis an Unterstützern, die einen klaren und eindringlichen Appell an die Europäische Union richtet. Dieses Signal der Geschlossenheit und des Zusammenstehens hat auch der Landtag in seiner Sitzung im Februar diesen Jahres gesendet. „Klimaschutz- und Emissionsziele dürfen aus unserer Sicht nicht auf die EU begrenzt sein. Klimaschutz muss vielmehr global gedacht werden. Sonst wird Produktion in Länder verlagert, die gerade nicht sauber produzieren, während unsere sauber produzierenden Betriebe der Stilllegung zum Opfer fallen. Das dürfen wir nicht hinnehmen“, betont Tobias Hans.

Der CDU-Fraktionschef weist darauf hin, dass neben der Stahlindustrie selbst im Saarland unzählige weitere Wirtschaftszweige und damit auch Arbeitsplätze von der Stahlindustrie abhängig sind. „Wenn wir jetzt nichts unternehmen und auf allen Ebenen Druck ausüben, dann sind diese Arbeitsplätze gefährdet. Daher ist nun ein geschlossenen Auftreten und abgestimmtes Vorgehen unerlässlich. Die EU muss handeln, sie muss über Schutz- und Strafzölle für Einfuhren nachdenken und sie muss vor allem bei der Reform des europäischen Emissionshandels nachsteuern.

Daher werden neben weiteren Fraktionsmitgliedern unser Fraktionsvize Hermann Scharf und ich am Sonntag an der Demonstration und der Kundgebung des DGB anlässlich des Tags der Arbeit teilnehmen und für unsere Stahlindustrie und die damit verbundenen Arbeitsplätze stark machen“, so Tobias Hans abschließend.